Melde Dich an und finde einen passenden Tanzpartner

www.tanzmitmir.net
 
          Diskussions-Foren    
           
 
Pipers bald Historie ???
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Übersicht -> Tanzen in Wien
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andrea2006
Brunn am Gebirge, NÖ



Anmeldungsdatum: 16.04.2007
Beiträge: 1088

BeitragVerfasst am: 05. 6. 2013 11:18    Titel:  Pipers bald Historie ??? Antworten mit Zitat

Tja,.. scheint so wie wenn bald ein URGESTEIN fehlen würde,..

http://immoads.oe24.at/Wien/06-Bezirk-Mariahilf/Immobilien-Gastronomie-und-Hotel-in-1060-Wien-Mariahilf-882867.html

wär ewig schade,..

wenn dann auch noch ein 4feet wegkäme gäbs keinen grossen ballroom mehr in wien wo öffentliche Perfektionen stattfinden...

traurige vicky.
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
helmishali
wien, Bayern



Anmeldungsdatum: 14.12.2005
Beiträge: 6382

BeitragVerfasst am: 05. 6. 2013 12:45    Titel:  Pipers.... Antworten mit Zitat

..tja , liebe vicky , dies haben schon die spatzen seit längerer zeit vom dach gepfiffen ; jetzt dürfte es soweit sein ! nostalgie ist nicht nachgefragt obwohl ich musikalisch doch einigermaßen zufrieden war ...

..aber mal ehrlich , bei dem knausrigen besuch bringst nicht einmal die betriebskosten herein oder ? ein lokal dürfte davon profitieren aber sicherlich nicht das von dir erwähnte Laughing

...kann mich noch gut an die entgegengebrachte euphorie erinnern wie toll alles sein wird und wo sind jetzt die jubelpropheten die alles im grunde umsonst haben wollen ?

....dann bleiben halt noch die TS , von denen gibts ja genug .... und auch eine chance für diejenigen die alles besser wissen , nehmts 230.000.- eur in die hand und schon könnt ihr euch selbstverwirklichen ...

gruss vom trauerflor
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Boogie
Wien



Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 5965

BeitragVerfasst am: 05. 6. 2013 13:22    Titel:  Pipers bald Historie ??? Antworten mit Zitat

....dann bleiben halt noch die TS , von denen gibts ja genug ....

... die Kundenanzahl max. gleich, und das die TS so manch "Tanzlokal" erster Mitbewerb, aus verständlichen Gründen meist "billiger", ... auch klar. Warum sollt sich dann EINER um den Betrieb eines Tanzlokals "reissen" ?!?!
Max. Disko/Party ist innnnnn, und die Lokale sind Bummmmmmvolllllll, Smile

...LG, Mr.B., HRR2013 Cool
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Tanzliebhaber
Wien



Anmeldungsdatum: 29.01.2005
Beiträge: 13834

BeitragVerfasst am: 05. 6. 2013 13:50    Titel:  Warum kämpfen manche Tanzlokale „Um das Überleben“ in Wien? Antworten mit Zitat

Liebe Leute!

Warum kämpfen manche Tanzlokale „Um das Überleben“ in Wien?

Zumindest hat man den Eindruck von der Gerüchtebörse her. Oder - ist manchmal einfach die Geschäftsphilosophie falsch und am Markt vorbei?
Sind nur die Wiener Schnorrer und Negeranten daran schuld, sind den Leuten in Wien die Preise zu hoch? Ist die „Wiener Tanzszene“ zu klein, oder bereits zu aufgespalten. Hat Wien ein Überangebot an Tanzschulen jeglicher Art.

Vereinfacht ausgedrückt: „Ist der Kuchen in Wien für so viele Anbieter zu klein geworden?

Habe gehört ein Tanzlokal mit der Ausstattung und der Lage vom „4feet“ her, arbeitet kostendeckend bei einem Eintrittspreis von 12-15€, basierend auf Annahmen die mir nicht bekannt sind. Glaube auch, dass diese Preisvorstellung real ist. Die andere Frage ist, ob der Tanzfan und VieltänzerIn bereit ist das zu zahlen, unter der Annahme er geht wöchentlich 2x tanzen.

Mir eigentlich fehlt eine plausible Erklärung dazu, für eine Groß- und Hauptstadt wie Wien mit 1,8-2,0 Millionen Einwohner und ihrer alten Tanztradition.

LG-TL Very Happy Smile Sad

Lokalauditor
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Wiener-Milonguero
Wien



Anmeldungsdatum: 18.03.2012
Beiträge: 2183

BeitragVerfasst am: 05. 6. 2013 17:04    Titel:  Re: Pipers.... Antworten mit Zitat

Für den Niedergang vom Pipers sind m.E. 6 Dinge verantwortlich:
1) Die Knausrigkeit der Leute, gepaart mit extremen Egoismus bzw. Unverständnis für die wirtschaft. Situation des Lokalbetreibers
2) Die übermächtige Konkurrenz durch das 4feet (Citylage.....)
3) Mehrere erfolgreiche -flexible- Veranstalter wie www.city-dancing.at , www.wannadance.at
4) Eine Konkurrenz sind -saisonbedingt- zweifellos die Ballveranstaltungen
5) Der Trend, dass sich viele ehem. S/L-Tänzer nunmehr primär speziellen Tänzen wie T.A., Boogie, LindyHop, Salsa usw. widmen.
6) Eine gewisse Unfllexibilität des Betreibers

Dezeit läuft im Pipers nur Ballroomdancing und Boogie..... WAS WÜRDE DAGEGEN SPRECHEN DAS ANGEBOT ZU ERWEITERN UND Z.B.
abwechlungsreiche Tanztage einzuführen Question Wie z.B. jeweils einen Abend Salsa, TangoArgentino, Discofox, Boogie, LindyHop...
Das wäre zumindest mal einen Versuch Wert..... Discofox wird in den Wiener Lokalen eher stiefmüterlich behandelt. Wäre ich ein "Discofoxer" hätte ich versucht den Herrn Pfeifer diesbezüglich zu motivieren und hinsichtlich passender Musik beraten....
helmishali hat folgendes geschrieben:
..
.... und auch eine chance für diejenigen die alles besser wissen , nehmts 230.000.- eur in die hand und schon könnt ihr euch selbstverwirklichen ...


Interessanter Vorschlag. Idea Aber ich möchte mich nicht in dem Mittelpunkt drängen und begnüge mich somit -bescheiden wie ich bin- mit der Rolle
des "Ezzesgebers" Mr. Green

Gruß vom Obergscheidn Laughing
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Tanzliebhaber
Wien



Anmeldungsdatum: 29.01.2005
Beiträge: 13834

BeitragVerfasst am: 05. 6. 2013 17:19    Titel:  Re: Pipers.... Antworten mit Zitat

hat folgendes geschrieben:
Für den Niedergang vom Pipers sind m.E. 6 Dinge verantwortlich:
1) Die Knausrigkeit der Leute, gepaart mit extremen Egoismus bzw. Unverständnis für die wirtschaft. Situation des Lokalbetreibers
2) Die übermächtige Konkurrenz durch das 4feet (Citylage.....)
3) Mehrere erfolgreiche -flexible- Veranstalter wie www.city-dancing.at , www.wannadance.at
4) Eine Konkurrenz sind -saisonbedingt- zweifellos die Ballveranstaltungen
5) Der Trend, dass sich viele ehem. S/L-Tänzer nunmehr primär speziellen Tänzen wie T.A., Boogie, LindyHop, Salsa usw. widmen.
6) Eine gewisse Unfllexibilität des Betreibers

Dezeit läuft im Pipers nur Ballroomdancing und Boogie..... WAS WÜRDE DAGEGEN SPRECHEN DAS ANGEBOT ZU ERWEITERN UND Z.B.
abwechlungsreiche Tanztage einzuführen Question Wie z.B. jeweils einen Abend Salsa, TangoArgentino, Discofox, Boogie, LindyHop...
Das wäre zumindest mal einen Versuch Wert..... Discofox wird in den Wiener Lokalen eher stiefmüterlich behandelt. Wäre ich ein "Discofoxer" hätte ich versucht den Herrn Pfeifer diesbezüglich zu motivieren und hinsichtlich passender Musik beraten....
helmishali hat folgendes geschrieben:
..
.... und auch eine chance für diejenigen die alles besser wissen , nehmts 230.000.- eur in die hand und schon könnt ihr euch selbstverwirklichen ...


Interessanter Vorschlag. Idea Aber ich möchte mich nicht in dem Mittelpunkt drängen und begnüge mich somit -bescheiden wie ich bin- mit der Rolle
des "Ezzesgebers" Mr. Green

Gruß vom Obergscheidn Laughing


dazu:

Lieber Wiener-Milonguero!

Finde Deine Analyse bzw. einige Punkte davon sehr gut beschrieben!

Aber ich glaube der Kuchen der zu verteilen ist in Wien Arrow ist einfach schon zu klein!

Zu der Schnorrer Problematik - denke ich, es gibt eine Preisspanne für das breite Publikum und ab einer gewissen Preishöhe macht dieses nicht mehr mit!

Man könnte vielleicht so etwas ironisch formulieren, jene Tanzlokale halten sich ganz gut - wo viel getrunken und wenig getanzt wird - merkantil gesehen!

LG-TL Very Happy Smile Sad
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Wiener-Milonguero
Wien



Anmeldungsdatum: 18.03.2012
Beiträge: 2183

BeitragVerfasst am: 05. 6. 2013 18:26    Titel:  Re: Pipers.... Antworten mit Zitat

Tanzliebhaber hat folgendes geschrieben:


Aber ich glaube der Kuchen der zu verteilen ist in Wien Arrow ist einfach schon zu klein!

Zu der Schnorrer Problematik - denke ich, es gibt eine Preisspanne für das breite Publikum und ab einer gewissen Preishöhe macht dieses nicht mehr mit!
Sad


Der Preis alleine ist es sicher nicht. Die Events der flexiblen Veranstalter www.wannadance.at und www.city-dancing.at sind fast immer hervorragend besucht und -trotz größerer Säle und höherer Gesamtkosten ( Idea )- bald ausverkauft. Der Betreibervom Pipers scheitert nur an seiner mangelnden Kreativität und Sturheit.Schade, das Pipers wäre eigentlich ein tolles Lokal.Aber nicht umsonst heißt's "Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen" Shocked..
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Andrea2006
Brunn am Gebirge, NÖ



Anmeldungsdatum: 16.04.2007
Beiträge: 1088

BeitragVerfasst am: 06. 6. 2013 09:40    Titel:  Re: Pipers.... Antworten mit Zitat

Wiener-Milonguero hat folgendes geschrieben:
Tanzliebhaber hat folgendes geschrieben:


Aber ich glaube der Kuchen der zu verteilen ist in Wien Arrow ist einfach schon zu klein!

Zu der Schnorrer Problematik - denke ich, es gibt eine Preisspanne für das breite Publikum und ab einer gewissen Preishöhe macht dieses nicht mehr mit!
Sad


Der Preis alleine ist es sicher nicht. Die Events der flexiblen Veranstalter www.wannadance.at und www.city-dancing.at sind fast immer hervorragend besucht und -trotz größerer Säle und höherer Gesamtkosten ( Idea )- bald ausverkauft. Der Betreibervom Pipers scheitert nur an seiner mangelnden Kreativität und Sturheit.Schade, das Pipers wäre eigentlich ein tolles Lokal.Aber nicht umsonst heißt's "Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen" Shocked..


so ein Unsinn,, hier vergleichst äpfel mit Birnen,.. denn wannadance citydancing usw,.. sind nur an EINZELNEN tagen im Monat offen,. also so ca 400-800 eur raummiete pro tag/abend !!!

ein pipers oder 4feet mit 5 öffnungstagen wäre sicher für die auch zu mieten, wennst dem Betreiber die 400-800 pro tag und das SICHER auf 20 tagen im Monat buchst,.. !!!!

und was deinen vorschlag von Thementagen betrifft,.. wennst dem Betreiber 80-100 Besucher und das an 5 tagen garantierst, würde er sicher ja-sagen,.. kannst du das ???

vicky.
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
SlowFox
Wien



Anmeldungsdatum: 15.04.2005
Beiträge: 3288

BeitragVerfasst am: 06. 6. 2013 11:13    Titel:  Re: Pipers.... Antworten mit Zitat

Andrea2006 hat folgendes geschrieben:
so ein Unsinn,, hier vergleichst äpfel mit Birnen,.. denn wannadance citydancing usw,.. sind nur an EINZELNEN tagen im Monat offen,. also so ca 400-800 eur raummiete pro tag/abend !!!

Ja, eben, das dürfte genau der Punkt sein. Die Anzahl der Leute, die mehrmals wöchentlich tanzen gehen, ist an sich schon relativ überschaubar - und davon findet man den größten Teil in Tanzschulen. Ein Lokal abseits dieser Szene zu betreiben, ist einfach ein sehr gewagtes Unterfangen, was wir - soweit ich mich erinnern kann - aber auch schon festgestellt haben, als das Pipers seine Pforten zum zweiten Anlauf geöffnet hat.

Servus,
SlowFox
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
helmishali
wien, Bayern



Anmeldungsdatum: 14.12.2005
Beiträge: 6382

BeitragVerfasst am: 06. 6. 2013 12:05    Titel:  Pipers.... Antworten mit Zitat

..so da , wieder mal a obergscheida ...

und was deinen vorschlag von Thementagen betrifft,.. wennst dem Betreiber 80-100 Besucher und das an 5 tagen garantierst, würde er sicher ja-sagen,.. kannst du das ???

liebe vicky , wie du sicherlich weisst bringst dies das lokal nicht einmal an den spez. abenden zusammen , das nur mal so nebenbei ! Wink ich kann mich aber gut erinnern dass spez. an freitagen das lokal sehr gut gefüllt war , die betonung liegt auf war , also ergodessen, wohin sind die leute abgewandert denn gerade an diesem tag kann ich mich nicht an gleichwertiges erinnern ? oder wirds den meisten schon zu teuer obwohl teuer ein sehr relativer begriff ist ? ein weiterer punkt wäre natürlich die vertreibung der tanzenden massen durch die selbstdarsteller der TSK-szene die ihre kür der D-oder C- klasse oder weniger gerne mal öffentlich rücksichtslos zur schau stellen wollten - die hätte ich gleich von anfang an eingebremst oder hinausgeschmissen auf dass sich die anderen tanzmäßig wohlfühlen .... erschwerend kommt noch dazu dass sich in manchen szenen unterschiedliche publikumsschichten treffen (uih , bin ich wieder höflich) die sich zwangsweise unterscheiden aber nicht wohlwollend akzeptieren ....

..andererseits muss ich feststellen dass ein vorortelokal mit manchmal besch...musik wieder seine renaissance erlebt ! der probiert viel und manches glückt sogar , ausserdem gibt er sich jetzt ganz publikumsnah ausgenommen seine eigene musikkreativität ... Wink die ist für mich sehr bescheiden ...

ad discofox-szene in wien ) die greift hier nicht obwohl es genug bierzeltgröhler gibt , wie man aus der jüngsten vergangenheit weiss - das warum , hat sich mir noch nicht erschlossen ? da bist in den bundesländern besser aufgehoben ...

gruss vom lokalbesucher
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Wiener-Milonguero
Wien



Anmeldungsdatum: 18.03.2012
Beiträge: 2183

BeitragVerfasst am: 06. 6. 2013 17:20    Titel:  Re: Pipers.... Antworten mit Zitat

@ Andrea2006

Zu Deinem Beitrag (s.unten):
Bleib locker Exclamation Dass ein flexibler Veranstalter natürlich gegenüber einen Betreiber mit fixem Standort im Vorteil ist, habe ich nie in
Abrede gestellt. Aber das diese Veranstaltungen -im weiteren Sinne- Konkurrenz bedeuten ist einfach eine Tatsache. Natürlich kann ein Ballroom-Betreiber mit flexiblen Veranstaltern nicht konkurrieren. Aber wenn ein Lokal wie das Pipers nicht läuft muss sich der Besitzer eben was einfallen lassen damit das Lokal nicht dem Bach runterschwimmt. Idea Garantien gibt es nirgends. Aber ev. wäre es doch sinnvoll, wenn Mr.Pfeiffer NUR einen beliebten Tag der Boogisten (Freitag) und der S/L-Tänzer (Mittwoch) beibehält und an den weiteren Tagen Salsa, TangoArgentino und Discofox Raum gibt. Es spricht auch nichts dagegen an einem Tag 2 verschiedene -aber ähnliche- Tänze wie beispielsweise Boogie und Discofox anzubieten und natürlich vorher entsprechend zu bewerben. ABER NACHDEM DAS LOKAL BEREITS ZU VERKAUF ANGEBOTEN WURDE IST LEIDER WOHL DAVON AUSZUGEHEN, DASS DER ZUG BEREITS ABGEFAHREN IST. Crying or Very sad
ES BLEIBT NUR NOCH DIE HOFFNUNG, DASS SICH EIN "WEH" FINDET DER BEREIT IST, DASS PIPERS ALS TANZLOKAL WEITERZUFÜHREN...... DAS KANN ABER DANN NUR EIN ECHTER TANZLIEBHABER ( Twisted Evil ) SEIN. Laughing


Andrea2006 hat folgendes geschrieben:


so ein Unsinn,, hier vergleichst äpfel mit Birnen,.. denn wannadance citydancing usw,.. sind nur an EINZELNEN tagen im Monat offen,. also so ca 400-800 eur raummiete pro tag/abend !!!

ein pipers oder 4feet mit 5 öffnungstagen wäre sicher für die auch zu mieten, wennst dem Betreiber die 400-800 pro tag und das SICHER auf 20 tagen im Monat buchst,.. !!!!

und was deinen vorschlag von Thementagen betrifft,.. wennst dem Betreiber 80-100 Besucher und das an 5 tagen garantierst, würde er sicher ja-sagen,.. kannst du das ???
vicky.
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Boogie
Wien



Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 5965

BeitragVerfasst am: 06. 6. 2013 22:52    Titel:  Pipers bald Historie ??? Antworten mit Zitat

... schau ma amoi, obs gleich viel seiten wie zum 4-füssler werden Cool Laughing

ps..:
pacht, 2700.- per monat, ohne personal/parkplätze/lüftung usw., ... net schwach Mad
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
helmishali
wien, Bayern



Anmeldungsdatum: 14.12.2005
Beiträge: 6382

BeitragVerfasst am: 07. 6. 2013 05:16    Titel:  Pipers ... Antworten mit Zitat

..wieso viel , mr. HHR boogie ? hast du da schon darüber einen gedanken verschwendet von dem wir noch nichts wissen ? Laughing

..vielleicht machen wir das lokal zum firmensitz des BBC ? und wer uns sehen will zahlt auch eintritt ! wer glaubst , wird den meisten eintritt zahlen ? Wink als besuch lassen wir aber nur anspruchsvolle tänzerInnen zu die nicht mit jeden tanzen ...

..das sind wir unserer ehre schuldig oder ?



gruss vom immobilienmakler
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
dorn
Gast





BeitragVerfasst am: 07. 6. 2013 07:20    Titel:  Re: Pipers ... Antworten mit Zitat

helmishali hat folgendes geschrieben:
..wieso viel , mr. HHR boogie ? hast du da schon darüber einen gedanken verschwendet von dem wir noch nichts wissen ? Laughing

..vielleicht machen wir das lokal zum firmensitz des BBC ? und wer uns sehen will zahlt auch eintritt ! wer glaubst , wird den meisten eintritt zahlen ? Wink als besuch lassen wir aber nur anspruchsvolle tänzerInnen zu die nicht mit jeden tanzen ...

..das sind wir unserer ehre schuldig oder ?

gruss vom immobilienmakler



Laughing Laughing Laughing
Ob das reicht, um die Unkosten zu decken ?
Wink
Nach oben
Tanzmalwieder
Wien



Anmeldungsdatum: 02.09.2007
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 07. 6. 2013 10:29    Titel:  Re: Piper´s Antworten mit Zitat

Die Miete mit 2.700€, geht ja noch. Aber wenn man die Investablöse von 230.000 auf 5 Jahre aufteilt kommt man fast auf 4.000€ zusätzlich pro Monat und hat altes Inventar und nach 5 Jahren spätestens gehört wieder vieles neu gemacht. Der Keller müsste auch genutzt werden und s. w.......
Mit den "Eingetränkproabendkonsumenten" kann es sich nie rentieren.
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Übersicht -> Tanzen in Wien Alle Zeiten in MEZ (UTC+1) oder MESZ (UTC+2)
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Seiten optimiert für Europa

?! Wusstest du schon, ...
dass es ein Forum gibt, in dem man sich vorstellen und mit anderen Benutzern plaudern kann.


mein Wien-Blog
:D - Smily Mail an den Webmaster Tanzpartner Impressum