Melde Dich an und finde einen passenden Tanzpartner

www.tanzmitmir.net
 
          Diskussions-Foren    
           
 
Gibt es noch den Vergnügungstänzer?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Übersicht -> Gesellschaftstanz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tanzliebhaber
Wien



Anmeldungsdatum: 29.01.2005
Beiträge: 13996

BeitragVerfasst am: 12. 1. 2018 10:21    Titel:  Gibt es noch den Vergnügungstänzer? Antworten mit Zitat

Gibt es noch den Vergnügungstänzer?

Diese Frage habe ich mir gestellt nach dem Ansehen der guten - ATV DIE REPORTAGE - TANZBOOM

Frage mich, ob in Zeiten der Spezialisierung auch auf den Tanz bezogen - die Spezies des reinen „Vergnügungstänzers“ zum Ausstreben verurteilt ist.

Anderseits müsste man zuerst definieren was man unter „Vergnügungstänzer“ m/w gemeinhin versteht.

Meine jene Gruppe tanzfreudiger Leute, die sich ohne besondere Tanzschulung auf Ballveranstaltungen bis zum Kirtag am Lande als Autodidakten - bewegen. Schätze ihre Zahl macht vermutlich 70% der Gäste solcher Veranstaltungen aus. Vergnügungstänzer bezeichnete man auch früher als „Wechselschritt- Tänzer“, von dieser nicht unbedeutenden Tanzszene - brachte der Beitrag „TANZBOOM“ leider nichts.

In diesem Sinn

LG-TL Very Happy Smile Sad

Realist, Humanist und fallweise Nostalgiker
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Discofever
Nordrhein-Westfalen



Anmeldungsdatum: 27.01.2011
Beiträge: 526

BeitragVerfasst am: 13. 1. 2018 00:09    Titel:  Gibt es noch den Vergnügungstänzer? Antworten mit Zitat

Gibt es im Discofox zur Genüge. Wink

Und dann gibt es noch viele Fälle dazwischen, z.B. die Leute die 1x Woche zur Tanzschule gehen.
Die sind, zusammen mit den "Autodidakten", die größte Gruppe.


Edit:
Vergnügungstänzer ist nicht zu verwechseln mit Hobbytänzer, der 3x/Woche oder öfter für jeweils 4+ Stunden tanzen geht (wobei das auch mal rückläufig sein kann). Die meisten Hobbytänzer nehmen auch Unterricht / haben Unterricht genommen oder sind ehemalige Turniertänzer -


Edit:
------
man sieht also, das Hobbytänzer tatsächich sogar relativ erheblichen Zeitaufwand betreiben --> warum sind die Resultate trotzdem oft nicht mit gezieltem Training gleichen Zeitaufwandes zu vergleichen?

- hauptsächlich wird sich an den neuen Partner angepasst
- immer dieselben bewegungsabläufe werden reproduziert
- räumliche umgebung lässt wirklich freie bewegungen nicht zu
- musikalische/räumliche umgebung lässt gezieltes training nicht zu
- Anleitung fehlt
- hauptsächlich wird autodidaktisch gelernt
...

es ist also so, das eine soziale Umgebung zielgerichtetes Traninig ver/behindert, und freies tanzen oftmals nicht zulässt, so das eine ganze Menge an tänzerischen Bewegungen nicht ausgeführt werden können, dementsprechend also auch nicht traininert werden. Neue Bewegungsabläufe an die man sich erstmal gewöhnen muss, werden natürlich selten ausführt. Die fehlende Anleitung und autodidaktische Ausrichtung lässt oft Murks entstehen bzw. begrenzt den Tänzer auf sein eigenes Vorstellungsvermögen.

ergo empfehle ich für Hobbytänzer ebenfalls ab und an gezieltes Training.

natürlich hat der Social Tänzer die Nase vorn, wenn es darum geht mit fremden Partnern zu tanzen. Wink
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Boogie
Wien



Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 6034

BeitragVerfasst am: 13. 1. 2018 02:22    Titel:  Gibt es noch den Vergnügungstänzer? Antworten mit Zitat

früher als „Wechselschritt- Tänzer“
... nennt sich Einheitsschritt, da an (fast) jedem Tanz anpassbar Cool
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Tanzliebhaber
Wien



Anmeldungsdatum: 29.01.2005
Beiträge: 13996

BeitragVerfasst am: 13. 1. 2018 10:21    Titel:  Gibt es noch den Vergnügungstänzer? Antworten mit Zitat

Mr.Boogie hat folgendes geschrieben:
früher als „Wechselschritt- Tänzer“
... nennt sich Einheitsschritt, da an (fast) jedem Tanz anpassbar Cool



Lieber Mr. Boogie!

Du könntest den Schritt auch tanzwissenschaftlich beschreiben!

Der Wechselschritt

(gerader Takt) Linker Fuß vor, rechten Fuß nachstellen, linker Fuß wieder vor, Pause. Dabei ist der Rhythmus beim Tänzer: links-rechts-links-Pause/rechts-links-rechts-Pause. Die Tänzerin beginnt gegengleich. Im nächsten Takt gegengleicher Beginn. wikipedia

Gruß vom Hinweiser

p.s.

Weiß nicht, ob dieser Volksschritt heute wieder am "NÖ - Bauernbundball" eifrig praktiziert wird? Smile
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Boogie
Wien



Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 6034

BeitragVerfasst am: 13. 1. 2018 11:34    Titel:  Gibt es noch den Vergnügungstänzer? Antworten mit Zitat

Lieber TL,

deine Ausführungen sind wie immer lang ...., meine kürz, bündig, innhaltsreich Embarassed . Trotz der üblichen Länge deines Beitrags ist er unvollständig. Du hast nicht die unerhebliche Menge an Tänzern mit zwei LINKEN genannt. Laughing

... der Ordnung und politischen Korrektheit halber wollen wir jene mit zwei RECHTEN nicht außer acht lassen Confused

VG vom amüsierten Zuseher, heut eine HQ-Boogieveranstaltung, im Club, in der Löwengrube mit herrlich Tanzboden, wo sonst?, besuchend. Embarassed Wink

PS..:
Als kleine Wissenserweiterung für dich. Die noch lebenden Groß-Bauerbündler, die KLEINEN sind sowieso schon ausradiert, tragen brav die EU-Henkers-Fahne, der Förderungen wegen, und praktizieren den Furchenschritt. Razz
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Tanzliebhaber
Wien



Anmeldungsdatum: 29.01.2005
Beiträge: 13996

BeitragVerfasst am: 13. 1. 2018 13:14    Titel:  In Beantwortung Antworten mit Zitat

Lieber Mr. Boogie und Interessierte!

Zu deinen Bemerkungen aus deinem letzten Beitrag, allgemein.
Meine Beiträge halte ich subjektiv gesehen - in der Länge nicht für „ausufernd“!
Hatte nie mit einer unterschiedlichen Ansicht einer anderen Person über ein Thema ein Problem. Jeder soll seine Meinung sagen, in der gebotenen Form.

Ausgenommen davon sind jene Leute wo zu erkennen war, dass sie offensichtlich nur an Unruhestiftung und an persönlicher Diffamierung interessiert seien. Ihre Namen und meine Haltung dazu habe ich veröffentlicht. Was uns wohl der s.g. Herr Bundespräsident im Hinblick auf Anschuldigungen wie „braune Sümpfe“ hätte wissen lassen, dachte ich mir bei seiner aktuellen Anmahnung zur „Wortwahl“? Wo doch diese Aussage angeblich aus dem Munde einer Person kam – welche hier glaubte sich selbst zur moralischen Autorität erheben zu müssen und danach abtrat.

Ein ergänzender Hinweis:

Schon in der Bibel unterschied man - Vergnügungstänze von Tänzen anderer Art. Schenkt man diesem Beitrag echten Glauben:

„David tanz vor Gott………“

https://www.folgemirnach.de/heft-2002-05.pdf?seite=21&bis=22

Gruß vom Hinweiser
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Tanzliebhaber
Wien



Anmeldungsdatum: 29.01.2005
Beiträge: 13996

BeitragVerfasst am: 13. 1. 2018 14:54    Titel:  Gibt es wirklich den Furchenschritt? Antworten mit Zitat

Mr.Boogie hat folgendes geschrieben:
Lieber TL,

deine Ausführungen sind wie immer lang ...., meine kürz, bündig, innhaltsreich Embarassed . Trotz der üblichen Länge deines Beitrags ist er unvollständig. Du hast nicht die unerhebliche Menge an Tänzern mit zwei LINKEN genannt. Laughing

... der Ordnung und politischen Korrektheit halber wollen wir jene mit zwei RECHTEN nicht außer acht lassen Confused

VG vom amüsierten Zuseher, heut eine HQ-Boogieveranstaltung, im Club, in der Löwengrube mit herrlich Tanzboden, wo sonst?, besuchend. Embarassed Wink

PS..:
Als kleine Wissenserweiterung für dich. Die noch lebenden Groß-Bauerbündler, die KLEINEN sind sowieso schon ausradiert, tragen brav die EU-Henkers-Fahne, der Förderungen wegen, und praktizieren den ***Furchenschritt. Razz



Dazu:

Lieber Mr. Boogie!

Wenn ich richtig recherchiert habe - gibt es einen ***„Furchenschritt“ und somit auch einen Furchentanz und Furchentänzer!

Es handelt sich aber um keinen Vergnügungstanz, sondern um einen religiösen Tanz!

Da heißt es zum Beispiel:

Zuerst im gemessenen "Furchenschritt" der ladakhischen Tänze im Kreis um den Altar, dann zu Publikum gewendet…………………………..

Habe versucht mich „kurz“ zu halten!

Gruß vom Hinweiser
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Mr.Boogie
Wien



Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 6034

BeitragVerfasst am: 13. 1. 2018 15:39    Titel:  Gibt es noch den Vergnügungstänzer? Antworten mit Zitat

... natürlich gibt es den Schritt. Würde mir im Traum nicht einfallen, dich od. gar andere, speziell hier, "auf die Schaufel zu nehmen"; ich doch nicht. Razz

... schönes Tanz-WE, ich begeb mich zur Schminke Cool
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Tanzliebhaber
Wien



Anmeldungsdatum: 29.01.2005
Beiträge: 13996

BeitragVerfasst am: 17. 1. 2018 09:27    Titel:  Zum Thema Antworten mit Zitat

Liebe Leute und Interessierte!

Die Frage steht im Raum, ob es im Tango Argentino auch „Vergnügungstänzer“ gibt – wie sie im Startbeitrag beschrieben wurden? Zumindest kann man die Möglichkeit nicht ausschließen.
Nach all den Beschreibungen hier - die diesen Volkstanz hoch kompliziert für einen Anfänger erscheinen lassen, ist so eine Frage berechtigt.

Über den von Mr. Boogie erwähnten „Furchenschritt“ - hier denkt man über eine Umbenennung nach - auf „Agrarschritt“. Eine offizielle Bestätigung liegt aber nicht vor.

Gruß vom Hinweiser
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Tanzliebhaber
Wien



Anmeldungsdatum: 29.01.2005
Beiträge: 13996

BeitragVerfasst am: 22. 1. 2018 07:24    Titel:  Gibt es noch den Vergnügungstänzer? Antworten mit Zitat

Liebe Leute!

Ist Tanzen ein Vergnügen?

Gesellschaftstanz ist Vergnügen? Tanz ist Leistungssport. Tänzer sind die Gladiatoren des Rhythmus’! Nur die Zuschauer haben das Vergnügen.


Q.: http://www.zeit.de/1963/10/ist-tanzen-ein-vergnuegen/seite-3

Diese Aussage gefällt mir sehr gut! Auch im Hinblick auf so manchen Expertenbeitrag hier in „tanzmitmir“!

Gruß vom Hinweiser aus Wien
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Discofever
Nordrhein-Westfalen



Anmeldungsdatum: 27.01.2011
Beiträge: 526

BeitragVerfasst am: 22. 1. 2018 12:52    Titel:  Gibt es noch den Vergnügungstänzer? Antworten mit Zitat

Verehrte Damen und Herren !

Machen wir uns nichts vor:
Für jemandem, auf den Anstrengung abschreckend wirkt, ist (turnier)Tanzen bestimmt kein Vergnügen.
Alle anderen haben ihren Spaß in der Anstrengung, und der daraus resultierenden WERTIGKEIT.
Wenn dann noch der gewogene Zuschauer sein Vergnügen hat, ist der Turniertänzer sehr zufrieden.
(ja, es stimmt, der Zuschauer soll sein Vergnügen haben, darum geht es)

Eigentlich war das Schicksal noch gnädig mit dem nichttanzendem Artikelverfasser, denn von der eigentlichen Anstrengung, in Form von vielen Trainingstunden, hat er ja glücklicherweise nicht viel mitbekommen.

Ansonsten hätten wir uns auf etwas gefasst machen können. Was den Tänzern denn einfällt, sich anzustrengen.
Aber das faszinierende des Tanzens ist ja auch, gerade nicht-Alltägliches darzustellen.


Davon mal abgesehen, bitte ich darum Turniertanz und Gesellschaftstanz zu unterscheiden.
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
MrTheBest
Hessen



Anmeldungsdatum: 14.04.2015
Beiträge: 538

BeitragVerfasst am: 22. 1. 2018 21:44    Titel:  Gibt es noch den Vergnügungstänzer? Antworten mit Zitat

Discofever hat folgendes geschrieben:
Verehrte Damen und Herren !

Machen wir uns nichts vor:
Für jemandem, auf den Anstrengung abschreckend wirkt, ist (turnier)Tanzen bestimmt kein Vergnügen.
.....
Ohne Frage: Müssen Pokal holen, sein Großes Vergnügen. Turniertänzer auch Vergnügungstänzer.

MfG
MrTheBest
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Discofever
Nordrhein-Westfalen



Anmeldungsdatum: 27.01.2011
Beiträge: 526

BeitragVerfasst am: 23. 1. 2018 07:23    Titel:  Gibt es noch den Vergnügungstänzer? Antworten mit Zitat

MrTheBest hat folgendes geschrieben:
Ohne Frage: Müssen Pokal holen, sein Großes Vergnügen. Turniertänzer auch Vergnügungstänzer.

MfG
MrTheBest


Haha. Sehr gut. Smile
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Tanzliebhaber
Wien



Anmeldungsdatum: 29.01.2005
Beiträge: 13996

BeitragVerfasst am: 23. 1. 2018 09:41    Titel:  Gibt es noch den Vergnügungstänzer? Antworten mit Zitat

Mr.Boogie hat folgendes geschrieben:
... natürlich gibt es den Schritt. Würde mir im Traum nicht einfallen, dich od. gar andere, speziell hier, "auf die Schaufel zu nehmen"; ich doch nicht. Razz

... schönes Tanz-WE, ich begeb mich zur Schminke Cool




Dazu:

Lieber Mr. Boogie und Interessierte!

Deine Beteuerung glaube ich dir sofort, wer macht das schon hier!

Glaube auch - manche Leute nehmen sich hier viel zu ernst!

Gruß vom Vergnügungstänzer
Nach oben
Benutzer-Details anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Übersicht -> Gesellschaftstanz Alle Zeiten in MEZ (UTC+1) oder MESZ (UTC+2)
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Seiten optimiert für Europa

?! Wusstest du schon, ...
dass es ein Last-Minute-Forum gibt, das du nutzen kannst wenn du kurzfristig einen Tanzpartner suchst.


:D - Smily Mail an den Webmaster Tanzpartner Impressum